Logo der dgti

Sozialarbeiter*in für unsere Bundesgeschäftsstelle

Die dgti e.V. sucht

1 Sozialarbeiter*in für unsere Bundesgeschäftsstelle

im Umfang von 20 Stunden wöchentlich zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Es handelt sich um eine bis zum 31.12.2022 befristete Tätigkeit.

Bewerbungen bitte bis zum 25.09.2022 an Bundesgeschäftsstelle

Die Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V. (dgti) ist ein aus der Selbsthilfe entstandener Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Akzeptanz von trans*-, intergeschlechtlichen-, nicht-binären (TIN*) und agender Menschen innerhalb der Gesellschaft auf allen Ebenen zu fördern.

Seit 1998 beraten und betreuen wir alle interessierten Menschen, bieten Peer-to-Peer , und Veranstaltungen fürInteressierte und Fachkräfte aus verschiedenen Fachgebieten.

Darüber hinaus bieten wir mit dem Ergänzungsausweis die einzige standardisierte Form eines Ausweispapiers, das der besonderen Situation von Personen mit Trans*biografie Rechnung trägt.

Aufgaben u. a.:

  • Psychosoziale, Peer-to-Peer-Beratung von und Personen
  • Fachberatung und Fortbildungen von mit den Zielgruppen befassten Berufsgruppen
  • Einzel-, Paar- und Gruppenberatung; Gruppenleitung
  • Durchführung von offenen Sprechstunden zum Erstkontakt
  • Netzwerk- und Gremienarbeit
  • Koordination der ehrenamtlichen Beratung der e.V.
  • Geschäftsführung (Organisation, Strategie etc) der dgti e.V.
  • Unterstützung in der Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung von Bildungsveranstaltungen
  • Unterstützung im Bereich Social-Media und der Erstellung von Fachbeiträgen für unsere Internetseite
  • Pressearbeit
  • Mittelakquise

Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss in den Bereichen Sozialarbeit/Sozialpädagogik oder vergleichbare Qualifikation
  • Nachweisliche betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen
  • Identifikation mit den Vereinszielen der dgti e.V.
  • Gute Kenntnisse der Lebenswelten und Begeisterung in der Zusammenarbeit mit und für trans*, inter*, nicht -binäre und agender Menschen (u. a. in den Bereichen Gesundheit, Recht, Soziales)
  • Ausbildung/Berufserfahrung in systemischer Beratung / Peer-to-Peer Beratung mit trans* und inter* Menschen vorteilhaft
  • Biographisches persönliches Erfahrungswissen als trans* und/oder inter*Mensch
  • Gute Englischkenntnisse (B2 oder höher)
  • hohe Sozialkompetenz und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • eine sorgfältige, systematische, eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • teamfähig, konfliktfähig, engagiert

Erwünscht:

  • Berufserfahrung
  • Gefestigtes Selbstbild hinsichtlich eigener geschlechtlicher Identität
  • Kenntnisse der Berliner und Brandenburger Versorgungslandschaft für trans* und inter* Menschen
  • Erfahrung und sicherer Umgang in der Arbeit mit Menschen in psychischen Krisen
  • Strukturiertes, methodisches und selbstständiges Arbeiten
  • Bereitschaft für Dienstreisen

Das bieten wir:

  • Arbeit an verschiedenen Themen der queeren Community
  • Tätigkeit in einem vielfältigen Arbeitsfeld
  • Arbeiten in einem dynamischen und innovativen Dachverband
  • Mitarbeit am Ausbau eines regionalen und landesweiten Netzwerks der LSBT*IQ-Community
  • Homeoffice möglich

Weitere Informationen zur dgti und unsere Arbeit

Über Uns
Der Ergänzungsausweis der dgti e.V.

Ähnliche Artikel

Teilen auf:

Weitere interessante Artikel

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.