Beratungsgespräch/Informationsgespräch

Für Menschen, die Informationen rund um die Themen , Intergeschlechtlichkeit und Nicht-Binarität (*) suchen.

Wir beraten TIN* Menschen und ihre Angehörigen, verstehen uns dabei als Coach, als Begleiter*in in den Alltagsfragen und Fragen der Transition.

Sehr gerne informieren wir auch Ärzt*innen, Psycholog*innen, Pädagog*innen, medizinisches Personal, Unternehmen und Unterstützer*innen zu TIN* Themen.

  • Jedes Beratungs- und Informationsgespräch ist individuell.
  • Nach Möglichkeit bitte vorab Termine mit den Berater*innen vereinbaren.
    In dringenden Fällen beraten wir natürlich auch direkt.
  • Bei einem Erstkontakt planen die Berater*innen immer genügend Zeit ein.
    Für den weiteren Gesprächsbedarf können Folgetermine geplant werden.
  • Falls der Termin nicht stattfinden kann, muss dieser rechtzeitig abgesagt werden.
  • Die kann, je nach Absprache, telefonisch, persönlich oder online erfolgen.
  • Die Beratung kann selbstverständlich auch anonym durchgeführt werden.
  • Die Berater*innen unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.
  • Die Beratung ist kostenlos, da wir ehrenamtlich tätig sind.

Unsere Berater*innen haben eine zertifizierte Qualifizierung in der , damit stellen wir eine bestmögliche und achtsame Beratung sicher.

Passende Berater*innen sind im Navigationsmenü unter der Rubrik Ratgeber – Beratungsstellen zu finden.

Ähnliche Artikel

Teilen auf:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on pinterest

Weitere interessante Artikel

OutInChurch – Für eine (katholische) Kirche ohne Angst

Die katholische Kirche machte zuletzt eher durch Skandale um Missbrauch auf sich aufmerksam. Aber es bewegt sich etwas: Der „Synodale Weg“, „Maria 2.0“ und in kurzer Folge Tagungen und Podiumsdiskussionen in mehreren Bistümern rund um geschlechtliche und sexuelle Identität, also „LSBTI“, lesbisch, bi, schwul, trans* und intergeschlechtlich, lassen aufhorchen. 14

Weiterlesen »

Bankkarte

Bankkarte mit selbstgewähltem Vornamen . . .geht nicht!? Wir sagen: „geht doch!“ Transidentität, Transsexualität, Transgender, Trans* sind Menschen wie wir, die sich nicht (nur) dem Ihnen bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht zugehörig wissen. Die dgti e.V. bevorzugt den Begriff Transidentität, respektiert aber selbstverständlich jede selbstbestimmte Eigenbezeichnung. Um nicht alle Begriffe

Weiterlesen »

Selbstbestimmung – Ja, aber wie?

Selbstbestimmung für TIN* Personen:  Was ist damit gemeint ? Der einfache Zugang zu einer Vornamens- und Personenstandsänderung ohne Richter und psychiatrische Gutachten? Das Recht auch ohne eine solche „amtliche“ Änderung im geäußerten Wissen um das eigene Geschlecht angesprochen zu werden? Oder beinhaltet Selbstbestimmung auch die faktische Möglichkeit, diese Rechte überall

Weiterlesen »

dgti(talk No. 5 – Trans* und Christentum

Januar 13 @ 19:30 – 21:00 Januar 13 @ 19:30 – 21:00 Über was sprechen wir diesmal? Das Christentum prägt in Deutschland das Leben vieler Menschen. Für trans* Menschen, denen es wichtig ist ihren Glauben nach dem Coming Out weiter leben zu können, stellt sich die Frage, wie reagiert die

Weiterlesen »

Spenden Sie für unsere Arbeit