Logo der dgti

Alltagstest (neu: Alltagserfahrungen)

Unter versteht die “Selbsterfahrung bzw. Selbsterprobung im , indem der Betroffene durchgängig in allen sozialen Bezügen in der angestrebten Geschlechtsrolle lebt. […] Die Alltagserprobung soll die innere Stimmigkeit des Identitätsgeschlechtes in seiner individuellen Ausgestaltung und die Lebbarkeit der gewünschten Geschlechtsrolle zeigen und sollte zu einem Zugewinn an Lebenszufriedenheit führen” (Zitat aus der “alten” des “Geschlechtsangleichende Maßnahmen bei ” von 2009).

Alltagserfahrungen sollen das Risiko für Retransitionen minimieren und sind auch nach der aktuellen (2020) Begutachtungsanleitung des MDS Voraussetzung für alle geschlechtsangleichenden Maßnahmen.

Ähnliche Artikel

Teilen auf:

Weitere interessante Artikel

VIII. „Hilfsmittel im Bereich der trans* Gesundheitsversorgung

Einladung zum 8. Treffen des Qualitätszirkels Psychotherapeut*innen am 11.02.2023 Der Themenschwerpunkt beim 8. Treffen des Qualitätszirkel Psychotherapeut*innen „Hilfsmittel im Bereich der trans* Gesundheitsversorgung – von der Perücke bis zur Penis-Hoden-Epithese – Vortrag von Sabine Christian, Mainz mit dgti e.V.“ Im Anschluss zum Vortrag ist ein intensiver Erfahrungsaustausch zu dem Thema

Weiterlesen »
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.