Logo der dgti

Coming-out, äußeres

Nachdem einer Person ihre geschlechtliche Identität beziehungsweise bewusst wurde (inneres Coming-out), kann nach einer mehr oder weniger langen Zeitspanne das äußere , das Öffentlich-Machen dieser Erkenntnis (engl.: ), folgen. Oft spricht man auch nur von einem “Coming-out” und lässt das Wort “äußere” weg.

Mit dem äußeren Coming-out kann für Personen auch die Phase des Alltagstests beginnen, dann nämlich, wenn Sie durchgängig in allen sozialen Bezügen in der angestrebten Geschlechtsrolle lebt.

Ähnliche Artikel

Teilen auf:

Weitere interessante Artikel