Logo der dgti

Motivation: Als Mann gelesen werden

Welche Hilfsmittel es für Trans* Männer und transmaskuline Menschen gibt

Besonders bevor man als oder transmaskuline Person Testosteron bekommt, kann man sein Selbstbewusstsein steigern, indem man dafür sorgt, dass man von anderen als Mann gelesen bzw. äußerlich wahrgenommen wird. Das kann helfen nicht mit falschen Pronomen angesprochen zu werden und man erntet weniger verwirrende Blicke, wenn man in eine Männertoilette geht.

In diesem Artikel wollen die gängigsten und einfachsten Hilfsmittel vorstellen und Dir Tipps und Tricks nennen, mit denen Du leichter als Mann gelesen werden kannst.

Binder

Packer

Kleidung, Statur und allgemeines Erscheinungsbild

Frisur

Wenn man als Mann oder zumindest als maskuline Person gelesen werden möchte, kann ein kurzer Haarschnitt hilfreich sein. Hier kommt es natürlich auf den Typ Haar an. Bei manchen Menschen ist das einfach, bei anderen einfacher gesagt als getan. Man sollte deswegen zur Friseur*in seines Vertrauens gehen. Hier hilft es dann genauestens zu beschreiben, was man erreichen möchte. Allgemein jedoch kann festgestellt werden, dass besonders bei kurzen Haaren eher auf das männliche Geschlecht geschlossen wird.

T-Shirts und andere Oberteile

Die Oberteile in der Männerabteilung sind für eine männliche Statur geschnitten. Vor einer Behandlung mit Testosteron kann es deswegen auch sein, dass T-Shirts hier und da nicht richtig sitzen. Das sollte Dich jedoch nicht beirren: Kaufe Dir Deine Sachen eine Nummer größer, um bequeme zu haben, die zugleich Deinen Brustbereich kaschiert und die Stellen Deines Körpers akzentuiert, die Dich besonders maskulin aussehen lassen: Breite Schultern, ein gerade nach unten gehender Stoff und eher dunkle und bedeckende Farben.

Auch bei Jacken lohnt es sich, nicht die Erstbeste zu kaufen, sondern auszuprobieren, welche Schnitte Deine Schultern breiter und Deine Brust flacher aussehen lassen. Hier sind besonders Jacken mit eingebauten Schulter-Pads hilfreich.

Hosen

Zum Anfang der Transition kann es hilfreich sein, zunächst auf Skinny Jeans und bemusterte Hosen verzichten. Um als gelesen zu werden bieten sich weiter sitzende Hosen mit geradem Schnitt in dunklen Farben an.

Solltest Du einen Packer tragen, nimm ihn unbedingt zum Hosenkauf mit und probiere die Hose mit und ohne Prothese an. So stellst Du sicher, dass Du auch an Tagen, an dem Du Deinen Packer zu Hause lassen willst, eine bequem sitzende Hose hast.

Krawatte

Hemd und Krawatte sind ein zeitloser Klassiker, der nach wie vor auch in der Freizeit, zu besonderen Anlässen oder im Berufsleben (je nach Job versteht sich) getragen werden kann.

Achte bei der Auswahl einer Krawatte darauf, dass die Krawattenbreite zum Körper passt – es gibt schmale und breite Krawatten. Je größer Du bist kann auch die Krawatte breiter sein, ansonsten sieht das eher gedrungen aus.

Bei Farb- und Motivauswahl sind Geschmacksache, jedoch empfehlen wir, sich die aktuellen Trends dazu anzuschauen.

Zum Krawattenknoten, da gibt ganz verschiedene. Der „einfache Windsor“ ist recht schnell zu lernen. Anleitungen dazu findet man u.a. auf Youtube.

Dieser Artikel hat selbstverständlich nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Co-Autor: Jason Jost

Ähnliche Artikel

Teilen auf:

Weitere interessante Artikel

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.